Whitsunday Islands: 100 Nautical Miles

Our journey starts where the road is ending…­čĆŁ┬áDie letzten zwei Wochen war ich auf einem Trimaran in den Whitsunday Islands unterwegs. Die Tour ging durch die kleinen Inselgruppen entlang des Great Barrier Reefs. Angelegt wurde wo immer wir es sch├Ân fanden und der Wind uns hinbringen konnte. Wir waren mit Schildkr├Âten schnorcheln und konnten sogar Buckelwale sehen ­čÉó­čÉ│

Whitehaven_Beach_64
Der Trimaran war ausgestattet wie ein kleiner Camper: Bordtoilette, K├╝che, S├╝├čwasserspeicher und Strom konnten wir dank Solar und Windanlage selber produzieren. Schlafen konnten wir an Deck auf dem Trampolin. ├ťber uns die Sterne unter uns das pl├Ątschernde Wasser.
Unser Trimaran war der Ferrari unter den Segelbooten. Mit 13 Konten waren wir unschlagbar.
Allerdings mussten wir beim Ankern immer gucken, dass das Wasser nicht zu tief war f├╝r unsere Ankerleine und das sich der Anker nicht selbstst├Ąndig machte. Das hie├č regelm├Ą├čig gucken, ob noch immer die selben Boote um uns herum zu sehen waren. ­čîŐÔśÇÔŤÁ

Whitehaven_Beach_38

 

Best Spots f├╝r eine Bootstour

Whitehaven_Beach_67

Cid Harbour: Wundersch├Âne Bucht, welche gut gesch├╝tzt war vom Wind. ├ťberall tauchten immer wieder die K├Âpfe von Riesenschildkr├Âten auf. Mit dem Dinghy konnte man an Land ├╝bersetzten und ein kleine Wanderung zur Bergspitze unternehmen- Moskitospray nicht vergessen! Nach einem Aufstieg von 473m wird man mit einem wundervollen Blick ├╝ber die Whitsunday Island Gruppe belohnt!

Whitehaven_Beach_40

Whitehaven Beach:┬áein Strand wie vom Werbeplakat.┬áMit dem Boot konnten wir hier beachen, sodass wir ohne Dinghy zum Strand kamen. Bei der Anfahrt mussten wir auf die Tide achten, da das Wasser teilweise nur noch wenige Zentimeter tief ist und wir nat├╝rlich nicht auf Grund laufen wollten, bevor wir unsere Endposition erreicht hatten. Auf den Kuven stehend, mit pr├╝fendem Blick auf das glasklare Wasser man├Âvrierten wir uns durch die Sandb├Ąnke.┬á­čîŐ

 

Whitehaven_Beach_59

Langford Island:┬áUm die Insel herum sind wundervolle Riffe zum Schnorcheln und Tauchen. Daher durften wir hier auch nicht ankern, um keine Korallen zu zerst├Âren. Praktischerweise wurden Moorings am Meeresgrund verankert, sodass man an diesen Bojen sein Boot festmachen konnte.┬á­čÉá­čÉč

 

Picture Party

Whitehaven_Beach_32

Whitehaven_Beach_28

Sonnenaufgang ├╝ber dem Whitehaven Beach. Zwischen 10 am und 1pm mussten wir den Strand mit den Tagestouristen teilen. Es kamen morgens im Minutentakt die Helikopter und Wasserflugzeuge angeflogen. Ansonsten geh├Ârte der Strand uns und war menschen leer.

 

Whitehaven_Beach_44

Der Trimaran kann fliegen!

 

Whitehaven_Beach_49

 

Whitehaven_Beach_56

 

Whitehaven_Beach_1

­čĆŁÔśÇ

Whitehaven_Beach_13

Whitehaven_Beach_19

Whitehaven_Beach_16

StrichII

Untitled-1

Like

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.